Geschichte

La maison Lefèvre

Vielleicht haben Sie den Namen Alfred Lefèvre schon einmal gehört oder kennen sogar die Geschichte des belgischen Einwanderers, der im Jahr 1889 als einfacher Bauarbeiter nach Esch-zur-Alzette kam und sich in diesem Gebäude niederließ. Der Historiker Denis Scuto beschreibt ihn anschaulich als typischen „Selfmademan“.
Alfred gehörte zu jenen Menschen, denen das Bauen schlichtweg ein Bedürfnis war. Ein Sprichwort sagt: „Als Unternehmer wird man nicht geboren, Unternehmer wird man.“ Das galt ganz besonders für Alfred Lefèvre. Seit dem Jahr 1910 prägte er als Bauherr und Unternehmer maßgeblich das Stadtbild von Esch mit Bauwerken wie der Überdachung der Alzette oder dem ARBED-Stahlwerk in Esch-Schifflange. Es folgten zahlreiche Projekte in Luxemburg, darunter das illustre, im Jahr 1930 erbaute Hotel Alfa in Luxemburg-Stadt.
Wir haben uns in dieses wunderschöne, von Alfred Lefèvre 1897 erbaute Herrenhaus verliebt. Gemeinsam mit Tony Tintinger haben wir mit viel Liebe zum Detail einen Ort geschaffen, an dem Sie in gepflegtem Ambiente stilvoll tafeln und genießen können.

Kontaktieren Sie uns